Wer ist online?
Wir haben 21 Gäste online
Besucher
Heute21
Gestern25
Woche46
Monat895
Insgesamt57848
Kalender
Letzter Monat Juni 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2
week 23 3 4 5 6 7 8 9
week 24 10 11 12 13 14 15 16
week 25 17 18 19 20 21 22 23
week 26 24 25 26 27 28 29 30
Images
  • ca-1000200-schule.gif
  • ca-1000237-schultafel.gif
  • ev_schulstiftung_nordkirche.gif
  • Logo_ESG_JT.gif
  • Logo_pur_0.gif
  • logo_weiss_klein_klein.gif
  • qrcode_esg_klein.png
  • schulengel.gif

Sicheres Überqueren der Straße

Erstklässler der Evangelischen Schule in Gülzow trainieren mit der Polizei

Die ersten Schulwochen sind für die Erstklässler/innen der Evangelischen Schule in Gülzow (ESG) vorüber und sie sind gut im Schulalltag angekommen. Sie sind zu stolzen Schüler/innen geworden,
die nun vielleicht auch schon alleine zur Schule gehen möchten oder sollen.
Aber können sie auch schon sicher den Weg zur Schule absolvieren?

 Verkehrsunterricht Kl 1 Web1

Polizist Michael Pahnke von der Polizeidirektion Ratzeburg - Sachgebiet Prävention -
hat deshalb mit den Erstklässler/innen der ESG besprochen und geübt,
was sie im Straßenverkehr und auf dem Schulweg alles beachten müssen.
„Wo war jetzt noch mal links und zu welcher Straßenseite sollte ich zuerst schauen?"




 Verkehrsunterricht Kl 1 Web2

Was für Erwachsene selbstverständlich ist,
ist für Erstklässler/innen teilweise noch gar nicht möglich.
Umso wichtiger ist es, dass sich alle anderen Verkehrsteilnehmer/innen an die Regeln halten!Es fällt jüngeren Kindern schwer, die Entfernung und die Geschwindigkeit heranfahrender Autos richtig einzuschätzen.
In Studien wurde ermittelt, dass Sechsjährige oberhalb von Tempo 30 gefährdet sind.
Erst ab durchschnittlich 14 Jahren wurden alle Geschwindigkeiten so eingeschätzt,
dass ein sicheres Überqueren der Straße möglich war.


Deshalb an alle Leserinnen und Leser die dringende Bitte: Fahren Sie wirklich nur 30 km/h in Tempo-30-Zonen!

Bevor Herr Pahnke den Schülerinnen und Schülern erklären konnte, wie sie sicher die Straße überqueren,
ging es natürlich erstmal um die spannenden Utensilien, die ein Polizist so mit sich trägt.
„Wir wollen den Kindern die Angst vor der Polizei nehmen. Sie sollen lernen,
dass Sie sich jederzeit mit Fragen und Problemen an uns wenden können.
Deshalb erklären wir bei solchen Terminen auch viel über unsere Arbeit"
erzählt Herr Pahnke, der seit 4 Jahren zum Thema Verkehrserziehung in den Grundschulen im Kreis unterwegs ist.

 Verkehrsunterricht Kl 1 Web3




Und so gingen nach einigen praxisnahen Erklärungen im Klassenraum
alle 20 Erstklässler/innen mit ihren schicken Leuchtwesten für Verkehrsdetektive,
die erneut vom ADAC gespendet wurden, an die Straße, um das Gelernte in die Tat umzusetzen.

 
Spendenkonto

Förderverein Evangelische Schule Gülzow e.V.

Bankverbindung:

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

IBAN:
DE10230527500081024994

BIC: 
NOLADE21RZB

smile.amazon

Unterstützen SIe uns,
indem sie auf:
smile.amazon

einkaufen.

schulengel.de